Integriertes Engineering mit VINCENT

Effektive Modellerstellung mit VINCENT

Steuerungsentwicklung mit VINCENT

Virtuelle Inbetriebnahme mit VINCENT

Innovative Steuerungsentwicklung mit VINCENT

Entwickler und Anbieter von komplexen Maschinen und Anlagen müssen technisch risikovolle Projekte zeit-, kosten- und qualitätsgerecht durchführen. Hierfür bieten Methoden des durchgängigen Digital Engineering eine wertvolle Unterstützung.

Am virtuellen Modell lassen sich

  • Konzepte frühzeitig validieren,
  • Entwicklungsschritte parallelisieren und
  • Eigenschaften absichern.

Gleichzeitig werden die Abstimmung zwischen den Projekbeteiligten verbessert und damit Fehler durch mangelnde Kommunikation reduziert.

Da die Einführung großer Engineeringsysteme einen erheblichen technischen und organisatorischen Aufwand erfordert, hat das Fraunhofer IFF das Softwaresystem VINCENT entwickelt, das speziell auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten mittelständischer Maschinenbauer zugeschnitten ist.

VINCENT ermöglicht die Visualisierung von Maschinen und ihren Bewegungsvorgängen sowie den kompletten physikalisch korrekten kinematischen Test. Das virtuelle Maschinenmodell wird weitgehend automatisch aus einem CAD-Modell erstellt. Über eine digitale Schnittstelle zum Anschluss einer realen Steuerung (SPS, PC oder NC) können der Steuerungscode getestet und eine virtuelle Inbetriebnahme durchgeführt werden, bevor die Maschine aufgebaut ist. Konstrukteur und Steuerungstechniker arbeiten dabei von Anfang an eng zusammen. Durch Echtzeit-Kollisionsprüfung werden fehlerhafte Abläufe erkannt, wodurch Beschädigungen an der realen Anlage vermieden werden. Die Inbetriebnahme der realen Maschinen erfolgt mit einer abgesicherten Konstruktion und getestetem Steuerungscode.

Ihre Vorteile mit VINCENT

Einheitliche Entwicklung der Maschine durch Konstrukteur und Steuerungstechniker

  • sicherer und vollständiger Know-how-Transfer vom Konstrukteur zum Steuerungstechniker
  • einfache und durchgängige Definition von Abläufen in der Maschine

Anlagenprogrammierung lange vor Aufbau der Anlage

  • Zeit- und Aufwandsersparnis in der Programmierphase um bis zu 50 Prozent
  • Reduzierung der Inbetriebnahmedauer um bis zu 70 Prozent
  • Qualitätssicherung vom Beginn der Entwicklungsphase

Automatisch generierter Programmcode

  • IEC61131-Code: transparent, lesbar, kommentiert
  • effiziente und automatische Generierung von Sicherheitsparametern
  • hohe und verifizierte Sicherheit des erzeugten Codes

Hardware-in-the-Loop-Test

  • Kopplung von Hardware-Steuerungen an das Modell
  • Test des Steuerungsverhaltens der realen Steuerung

Mit unserer Erfahrung im Digital Engineering sowie dem von uns entwickelten Softwaresystem unterstützen wir Sie bei der durchgängigen – und damit effektiven und effizienten – Entwicklung von Sondermaschinen.